Vergleichen lohnt sich

Mit Besttarif immer den besten Tarif

  • 24/7 Support
  • Passende Angebote für
    IHR Anliegen
  • Deutschlands umfangreichstes
    Versicherungsportal
Noch sicherer versichern!

Besttarif – Ihr Versicherungsvergleich im Internet

Ein guter Versicherungsschutz ist in der heutigen Zeit sehr wichtig für jeden Verbraucher. Es gibt viele verschiedene Dinge, die im Leben eines Menschen abgesichert sein sollten. Dazu kann auf der einen Seite die persönliche Versicherung und auf der anderen Seite die Absicherung von materiellen Gegenständen, wozu unter anderem die Kfz-Versicherung und Unfallversicherung zählen. Dazu kommt dann noch der Versicherungsschutz der eigenen Familie, wie zum Beispiel die Krankenversicherung, sofern die persönliche Situation dies erfordert. Genau genommen ändert sich der Versicherungsbedarf im Laufe des Lebens permanent. Die Bedürfnisse hinsichtlich der Versicherung eines Auszubildenden – der mehr an die eigene Vorsorge denken muss – unterscheiden sich natürlich von denen eines Rentners. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Tarife der eigenen Versicherungspolicen regelmäßig zu vergleichen. Hierfür empfiehlt es sich, einen Versicherungsvergleich durchzuführen, um überflüssige Ausgaben zu sparen.



Die grundsätzliche Frage vor einem Versicherungsvergleich sollte immer sein, welche Art von persönlicher Absicherung überhaupt benötigt wird und ob das Wechseln der Kfz Versicherung zu einer gefühlten Verbesserung der Absicherung führt. Es gibt sehr viele unterschiedliche Tarife und Versicherungen. Hier die Notwendigen von den Obligatorischen zu unterscheiden fällt meist nicht leicht. Dazu können auf Grund ihrer Versicherungssumme zum Beispiel die Kfz-Versicherung, die Risikolebensversicherung, die Berufsunfähigkeitsversicherung und die Unfallversicherung gezählt werden. Weiterhin gibt es natürlich noch die Rechtsschutzversicherung sowie die Fondsgebundene Risikolebensversicherung, die keinesfalls notwendiger Weise, aber auf jeden Fall obligatorisch in jedes Versicherungsportfolio gehören. Auch die klassische private Krankenversicherung zählt zu den unzähligen Versicherungen, die von den verschiedenen Gesellschaften angeboten werden, wo sich das Vergleichen & Wechseln am Jahresende auch finanziell bemerkbar macht. Welche dieser Versicherungen ist aber unbedingt erforderlich? Bei der Beantwortung dieser Frage hilft ein Vergleich vorerst nicht. Der Versicherungsvergleich dient letztlich dazu, eine passende Versicherung zu finden.

Grundsätzlich kann keine allgemeine Erklärung dazu gegeben werden, wann bestimmte Versicherungen benötigt werden. Ein normaler Arbeitnehmer sollte aber zum Beispiel eine Risikolebensversicherung, eine Rechtsschutzversicherung, eine private Unfallversicherung, eine Hausratversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung sowie einen Zusatztarif zur Krankenversicherung abschließen. Wenn Verbraucher ein Kfz besitzen, muss natürlich auch eine Kfz-Versicherung abgeschlossen werden. Diese Versicherungsverträge, insbesondere die Kfz-Versicherung, sollten sie regelmäßig vergleichen. Ganz allgemein kann aber gesagt werden, dass die meisten Menschen nicht die richtige Kfz-Versicherung oder Krankenversicherung abgeschlossen haben. Das liegt daran, dass sich die persönliche Lebenssituation ändert und eine andere Versicherungsvariante erforderlich wird. Die meisten Versicherungsagenturen wollen allerdings nur „schnelles Geld“ verdienen und kümmern sich nicht um einen wirklich effektiven Versicherungsschutz ihrer Kunden. Aus diesem Grund ist es wichtig, die vorhandenen Versicherungen immer wieder miteinander zu vergleichen. Ein Versicherungsvergleich sollte mehrmals jährlich durchgeführt werden. Jede Änderung in der persönlichen Situation macht einen solchen Vergleich erforderlich.

Der Versicherungsvergleich ist zum Jahresanfang und zur Jahresmitte erforderlich. Besonders wichtig ist der Vergleich der eigenen Kfz-Versicherung zum Jahresende. Zu diesem Zeitpunkt werden die Rechnungen für die Kfz-Versicherung sowie Beitragserhöhungen für die Krankenversicherung verschickt. Aber auch im Hinblick auf die private Haftpflichtversicherung oder die Autoversicherung ist ein Versicherungsvergleich ganzjährig lohnenswert. Hier ist ein Wechsel häufig nur nach drei Jahren möglich, da in den meisten Fällen eine Mindestlaufzeit von drei Jahren besteht. Dennoch sollten Versicherte schon während der Laufzeit regelmäßig vergleichen. Dieser Vergleich ergibt in einem Großteil der Fälle, dass die eigene Haftpflichtversicherung, aber auch die Versicherung des Hausrates viel zu teuer sind – hier schützt das Vergleichen von anderen Anbietern und Versicherungen vor zusätzlichen Kosten, die man durch einen Versicherungsvergleich sparen könnte. Wer einen solchen Versicherungsvergleich durchführt, stellt meistens auch fest, dass die Kfz-Versicherung, die Rechtsschutzversicherung und die Krankenversicherung sehr teuer sind. Viele Kunden sind das ganze Leben lang bei dem gleichen Anbieter versichert und vergleichen diesen nicht mit anderen Versicherungen auf dem Markt. Machen diese Versicherten einen unabhängigen Versicherungsvergleich, so stellt sich heraus, was sie mit neuen Tarifen deutliche Einsparungen erzielen könnten. Beispielsweise die Einsparmöglichkeiten bei den Tarifen der Kfz-Versicherung, die sich durch einen Versicherungsvergleich ergeben, sind enorm. Viele Kunden unterschätzen, was sie bei einem Wechsel der Kfz-Versicherung sparen können, wenn sie vergleichen. Wer auf einen Versicherungsvergleich verzichtet, verzichtet gleichzeitig auf viel Geld.

Der Grund dafür, dass so wenig Menschen einen regelmäßigen Versicherungsvergleich durchführen liegt darin, dass sie ihrem Anbieter blind vertrauen. Häufig werden die angebotenen Produkte nicht hinterfragt, sodass einfach das erste Angebot für die Kfz-Versicherung und die damit verbundenen Kosten für das eigene Kfz unterschrieben wird, ohne die Sichtweisen zu wechseln und eine andere Autoversicherung zu prüfen. Das führt zu sehr hohen Kosten bei der Kfz-Versicherung, da hier – neben der privaten Krankenversicherung – die mit Abstand höchsten Jahreszahlungen geleistet werden müssen.

Häufig liegt es aber einfach an der Unwissenheit der Betroffenen, dass sie falsch versichert sind. Der häufigste Grund ist die Desinteresse für die eigenen Versicherungen oder die Unverständnis über deren Inhalte. Besonders ältere Menschen, die die Tarife und Produkte der Krankenversicherung, Hausratversicherung und Haftpflichtversicherung nicht hinterfragen, sind von der eben besprochenen „Unwissenheit“ betroffen. Wer aber die Tarife mal kritisch hinterfragt, erfährt oft, dass es sich in den meisten Fällen um aufgeblasene Worthülsen handelt, deren Inhalt keineswegs überzeugt. Ein Versicherungsvergleich deckt die Defizite der Produkte schonungslos auf. Das Schöne ist, dass auch die Menschen, die sich mit der Kfz-Versicherung nicht auskennen, ohne Probleme einen Kfz-Versicherungsvergleich machen können, um die Leistungsunterschiede der jeweiligen Angebote beurteilen zu können.

Fast jeder Kunde, der die Tarife der Kfz-Versicherung, Hausratversicherung oder Risikolebensversicherung einem Vergleich unterzieht, spart dadurch nachhaltig Geld. Besonders groß sind die Einsparmöglichkeiten übrigens im Bereich der Kfz-Versicherung sowie der privaten Krankenversicherung, da hier – wie bereits erwähnt – die im Verhältnis höchsten Abschlagszahlungen fällig werden. Hier verlieren die Versicherten häufig viel Geld, weil die Beiträge jährlich marginal angehoben werden, ohne dass man die Erhöhung zu deutlich spürt. Auch beim Abschluss einer neuen Kfz-Versicherung kann man mit Hilfe eines Kfz-Versicherungsvergleichs viel Geld sparen, da die Absicherung des eigenen Kfz durch das Wechseln der Versicherung deutlich günstiger werden kann.

Auch die Menschen, die noch keine Kfz-Versicherung abgeschlossen haben und gute und passende Angebote und Anbieter suchen, sollten eine Überprüfung der Versicherung durchführen. Ein Versicherungsvergleich sorgt in diesem Fall dafür, dass Versicherte langfristig viel Geld sparen. Außerdem ist mit einem Vergleich gewährleistet, dass die besten Versicherungen, z. B. Kfz- und Hausratversicherung, abgeschlossen werden.

Viele Kunden gehen seit Jahren zum Makler ihres Vertrauens, wenn sie eine neue Versicherung abschließen (beispielsweise eine neue Autoversicherung), oder einen bestehenden Versicherungsvertrag vergleichen möchten. Sie fühlen sich bei diesem Berater gut aufgehoben, möchten ungern wechseln und vergleichen die Tarife daher auch nicht mit den Inhalten der Konkurrenz. Das Problem ist jedoch, dass genau diese Vorgehensweise dazu führt, dass falsche und teure Versicherungsverträge abgeschlossen werden. Diese Tatsache kommt allerdings meistens erst dann ans Tageslicht, wenn ein unabhängiger Vergleich durchgeführt wird. Die meisten Versicherten warten allerdings viele Jahre mit diesem Versicherungsvergleich.

Wenn Versicherungskunden schon lange den gleichen Berater oder Versicherungsmakler haben, sollten sie zwingend einen Versicherungsvergleich durchführen. Ein solcher Vergleich ist für alle Beteiligten eine reine Gewinnsituation. Wenn sich beim Vergleich herausstellt, dass alle Versicherungen inhaltlich und preislich in Ordnung sind, dann haben die betroffenen Kunden ein gutes Gefühl und können unbesorgt und gut abgesichert in die Zukunft blicken. Wenn der Versicherungsvergleich jedoch ergibt, dass die Leistungen der Absicherung für die jeweilige Lebenssituation nicht ausreichen, dann sollte dringend gehandelt werden. Insbesondere der intensive Blick und der Vergleich der Autoversicherung können über das Jahr viel Geld sparen. Das Gleiche gilt für den Fall, dass die Versicherungsverträge zu teuer sind. Ein Versicherungsvergleich kann also nie schaden. Die Tarife zu vergleichen, ist übrigens komplett kostenlos und dauert häufig nur wenige Minuten.

Für die Menschen, die sich zu einem Vergleich ihrer Versicherungsverträge entschlossen haben, ist natürlich eine große Frage, welcher Vergleich am zielführendsten ist und die Bedürfnisse des Kunden am besten befriedigt. Grundsätzlich kann der Versicherungsvergleich natürlich bei nahezu allen Versicherungsarten durchgeführt werden. Es gibt allerdings bestimmte Versicherungen, bei denen der Vergleich besonders wertvoll ist, weil man verhältnismässig viel Geld sparen kann. Die Versicherungen, bei der man sehr viel Geld sparen kann, sind die private Krankenversicherung (PKV), die private Unfallversicherung und die Kfz-Versicherung. Insbesondere bei der Kfz-Versicherung zahlen viele Menschen sehr viel Geld, welches man beim Wechseln der Autoversicherung einsparen könnte. Die Prämie hängt natürlich von verschiedenen Faktoren ab. Auf der einen Seite richtet sich diese nach dem versicherten Kfz. Auf der anderen Seite nach der Schadenfreiheitsklasse und den gefahrenen Kilometern pro Abrechnungsjahr. Dann spielt es häufig noch eine Rolle, ob das Kfz in einer Garage geparkt wird. Auch das Alter des Fahrers kann von Bedeutung sein. Aus diesem Grund entstehen für gleiche Kfz teilweise enorme Unterschiede der jährlichen Versicherungssumme.

Hinzu kommt die Tatsache, dass viele Versicherungen jährlich die Prämien für bestehende Versicherungen anheben. Meistens bekommen Versicherte gegen Ende des Jahres eine Beitragsrechnung, in der dann die Erhöhung der Beiträge erläutert wird. Hierbei empfiehlt es sich, die Leistungen der Angebote aus den Vorjahren miteinander zu vergleichen, um höhere Zahlungen für geringere Leistungen zu vermeiden. Diese Erhöhungen sind ärgerlich und sie summieren sich im Laufe der Jahre zu sehr hohen Belastungen auf. An dieser Stelle können Betroffene mit einem Versicherungsvergleich die steigenden Kosten minimieren und Angebote mit deutlich besseren Leistungen für weniger Geld in Anspruch nehmen. Wer seine Autoversicherung über einen Vergleich mit anderen Anbietern vergleicht, wird fast immer eine günstigere Kfz-Versicherung finden. Der Kfz-Versicherungsvergleich zeigt, dass es viele Anbieter gibt, die deutlich geringere Prämien fordern. Dabei ist es natürlich auch wichtig, den gleichen Versicherungsschutz zu erhalten, wenn nicht sogar bessere Angebote mit größerem Leistungsspektrum. Mit einem Versicherungsvergleich werden die bestehenden Versicherungsverträge allerdings mit gleichwertigen Angeboten konkurrierender Versicherungen abgeglichen. Häufig können Betroffene also eine Autoversicherung mit den gleichen Leistungen und günstigeren Prämien abschließen, wenn sie einen Kfz-Versicherungsvergleich durchführen. Wer also schon über mehrere Jahre Beitragserhöhungen seiner Kfz-Versicherung schweigend hinnimmt, sollte dringend einen Vergleich aktueller Angebote der gängigen Versicherungsangebote durchführen. Dieser zeigt auf, wie viel Geld gespart werden kann.

Natürlich erfordert nicht jede Lebenssituation die gleichen Absicherungen. Ein Auszubildender ist zum Beispiel auf Rentenversicherungen bzw. eine Berufsunfähigkeitsversicherung angewiesen, da diese Versicherungen einen wesentlichen Bestandteil seiner Vorsorge ausmachen. Ein Rentner hingegen benötigt solche Absicherungen nicht mehr. Dafür sollte ein Rentner aber unbedingt über eine Pflegeversicherung verfügen, um für den Fall der Fälle ausreichend abgesichert zu sein. Auch eine Sterbegeldversicherung sollte für jeden Rentner interessant sein, denn die finanzielle Versicherung der eigenen Bestattung sowie der Familie steht hierbei klar im Vordergrund. Ein Familienvater sollte hingegen für die bestmögliche Absicherung seiner Familie sorgen. In diesem Fall sind eine Haftpflichtversicherung und die Autoversicherung enorm wichtig. Außerdem sollte natürlich eine Risikolebensversicherung abgeschlossen werden. Diese Beispiele verdeutlichen, dass jede Lebenssituation eine andere Art des Versicherungsschutzes erfordert. In diesem Zusammenhang wird ein Vergleich besonders wichtig. Die meisten Menschen sind für ihre jeweilige Lebenssituation nämlich komplett falsch versichert.

Viele Versicherte sind der Meinung, dass sich ein Versicherungsvergleich nicht lohnt, weil nur sehr geringe Beträge gespart werden können. Natürlich hängt es von der Versicherungen, die verglichen werden, ab, welche Summen beim wechseln tatsächlich gespart werden können. Bei einer privaten Rechtsschutzversicherung, die jährlich 180,00 EUR kostet, kann mit einem Versicherungsvergleich natürlich nur verhältnismäßig wenig eingespart werden. Das Gleiche gilt für die private Risikolebensversicherung und die Unfallversicherung. Wenn die Prämien aber höher werden, dann besteht natürlich auch die Möglichkeit, mehr Geld zu sparen. Das ist zum Beispiel bei der Autoversicherung der Fall. Viele Menschen zahlen bis zu 2.000,00 EUR jährlich für ihre Autoversicherung. Wer einen Versicherungsvergleich durchführt, kann häufig bis zu 25 % bei seiner Autoversicherung sparen. In diesem Fall kann der Versicherungsvergleich also zu einer deutlichen Ersparnis führen.

Auch der Vergleich von Berufsunfähigkeitsversicherungen lohnt sich immer. Wer jede bestehende Versicherung mit einem Versicherungsvergleich überprüft, kann jährlich ohne Probleme bis zu 1.000,00 EUR sparen. Viele Menschen halten das nicht für möglich. Ein kostenloser Versicherungsvergleich macht aber genau das möglich. Vor allem die Kunden, die noch nie einen Versicherungsvergleich durchgeführt haben, freuen sich über die Versicherungsprämien, die sie sparen.