Auslandsversicherung

Auslandsversicherung auf besttarif.org

Inhalt dieses Artikels

    Alljährlich verbringen Millionen von Deutschen ihren Urlaub im Ausland. Ganz egal ob Sie dabei innerhalb der EU bleiben, oder es Sie auch außerhalb dieser Grenzen in die Ferne zieht, sollte auf eine Auslandsversicherung unter gar keinen Umständen verzichtet werden. Außer natürlich Sie sind selbst so reich dass Sie alle aufkommenden Kosten selber zahlen können. Dabei muss im schlimmsten Falle auch ein Rücktransport in Erwägung gezogen werden. Die Risiken denen Sie in fremden Ländern ausgesetzt sein könnten, stehen zumeist in einem Zusammenhang mit den Hygienebedingungen und den ungewohnten Essgewohnheiten dieser Länder, sowie den Krankheiten die daraus entstehen können. Leider werden diese sehr oft unterschätzt. Auch Unfälle sollten hier nicht aus dem Blickfeld geraten. Für die Auslandsversicherung gilt das gleiche wie auch für die herkömmliche Krankenversicherung, oder jede andere Art der Versicherung. In den meisten Fällen passiert nie etwas und das ist auch gut so. Aber für den Fall der Fälle ist eine Auslandsversicherung oft eine wichtige Voraussetzung um überhaupt behandelt zu werden. Wenn Sie keinen Nachweis für eine Auslandsversicherung haben wird in sehr vielen Ländern leider einfach “nichts“ unternommen. Das kann auch in der EU passieren. Auch wenn es mit einigen Ländern Abkommen gibt, und innerhalb der EU die meisten Leistungen bezahlt werden, reicht die gesetzliche Krankenkasse hier doch nicht aus. Zusätzliche Auslandsversicherung sind in der Regel sehr günstig, und so sollte für einen optimalen Rundumschutz auf keinen Fall auf sie verzichtet werden. Wer diesen Rat außer Acht lässt setzt sich der Eventualität eines riesigen Schuldenberges aus.

    1. Die Qual der Wahl

    Wenn man sich für den Abschluss einer Auslandsversicherung entschieden hat, steht man nun vor der gar nicht so einfachen Aufgabe sich unter den unzähligen Anbietern die richtige herauszusuchen. Bei www.besttarif.org können Sie sich die verschiedenen Angebote vorzeigen lassen, und einen lohnenswerten Vergleich starten. Dabei werden die Leistungen die Ihnen persönlich am wichtigsten sind in den Vordergrund gestellt, und der dazu passende beste Preis ermittelt.

    2. Wer benötigt eine Auslandsversicherung?

    Jeder gesetzlich Versicherte benötigt eine Auslandsversicherung, egal ob er sich aus beruflichen oder privaten Gründen im Ausland aufhält. Erhöhtes Risiko besteht, wie schon erwähnt, bei Reisen in Ländern die einen niedrigen Hygienestandard haben. Oder bei Sportreisen, wie zum Beispiel im Skiurlaub, wo Sie ohne daran zu denken täglich mit einem Unfall konfrontiert sein könnten. Man muss sich hier darüber im Klaren sein dass außerhalb der EU weder Rücktransporte noch Behandlungen von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden. In Ländern wie der Schweiz oder Österreich werden ausländische Urlauber oft wie Privatpatienten behandelt, und so fällt oft eine Eigenbeteiligung an. Um in der privaten Versicherungspolice einen vertraglich vereinbarten Selbstbehalt abzudecken, sollten Sie auch als privat Krankenversicherter eine Auslandsversicherung abschließen. Nicht in allen privaten Krankenversicherungen ist der Rücktransport mit inbegriffen.

    3. Leistungen und Kosten

    Wichtig ist dass Sie sich vorab darüber klar werden auf welche Leistungen Sie verzichten können, und welche bei einem Aufenthalt in Ihrem ausgewählten Reiseland unumgänglich sind. Auch Ihre persönliche Krankengeschichte, Ihre bereits gesammelten Erfahrungen und Ihre “Befürchtungen“ oder “Vorahnungen“ spielen hierbei natürlich eine ganz wichtige Rolle. Falls es im Ausland zu einem Schadenfall kommen sollte, muss die Versicherung über die Notrufzentrale darüber in Kenntnis gesetzt werden. Von der ausgesuchten Auslandsversicherung bekommen Sie als Versicherter dann auch alle nötigen Informationen über die ärztliche Versorgung die Ihnen in besagtem Land angeboten werden kann. Ausnahmslos alle Auslandsversicherungen übernehmen ärztliche Behandlungskosten, Kosten für die Unterbringung im Krankenhaus, den Transport dorthin, und erstellen für das Krankenhaus eine Kostenübernahmeerklärung. Auch schmerzstillenden Zahnbehandlungen werden garantiert. Wenn Sie krank sind und von einem deutschen Arzt behandelt werden, können Sie dank der Auslandsversicherung einen deutsch- oder englischsprachigen Arzt finden lassen, der sich dann vorab schon mit Ihrem behandelndem Arzt in Deutschland in Verbindung setzen wird. Fachärzte können von Ihnen frei ausgewählt werden, und im schlimmsten Fall (nämlich dem eines Todesfalles) werden die Überführung und Bestattung ganz von der Auslandsversicherung übernommen. Wenn Sie mit Kindern reisen sollte auch hier alles überdacht werden. Denn nur einige Auslandsversicherungen übernehmen die anfallenden Kosten für die Anreise und den Aufenthalt einer Bezugsperson. Oft gilt bei diesen Versicherungen eine Altersbeschränkung von 70 Jahren. Traurig aber wahr: Je älter Sie sind desto teurer wird die Auslandsversicherung. Oft gibt es eine dreiteilige Staffelung je nach Alter.

    4. Preise und Gültigkeitsdauer

    Meistens wird die Auslandsversicherung für ein ganzes Jahr abgeschlossen, innerhalb dessen Sie beliebig viele Reisen unternehmen können. Die Kosten befinden sich zwischen 8 und 25 EUR für Einzelpersonen, zwischen 17 und 40 EUR für Familien. Die Aufenthaltsdauer darf bei den meisten Auslandsversicherungen nicht die 6 bis 10 Wochen überschreiten. Bei einem längeren Aufenthalt können Sie eine Auslandsversicherung die einen Euro pro Tag kostet abschließen. Für USA-Aufenthalte gibt es hohe Zuschläge.

    5. Vorsicht geboten!

    Vorsicht beim Rücktransport: Manche Auslandsversicherungen garantieren nur einen Rücktransport wenn die benötigte, lebenswichtige Operation im Aufenthaltsland nicht durchgeführt werden kann. Nicht alle Auslandsversicherungen garantieren einen Rücktransport wenn er “nur“ den Heilungsprozess beschleunigen könnte. Gesundheitsprüfungen sind bei Abschluss einer Auslandsversicherung nicht nötig. Allerdings kann man bei akuten Krankheiten und anderen Erkrankungen die schon vor Reiseantritt bestanden, nicht davon ausgehen versichert zu werden. Vor dem Beginn der Reise muss ein Auslandskrankenschein bei der ausgesuchten Auslandsversicherung eingefordert werden. Der Schein gilt für 3 Monate. Dieser und alle anderen Papiere die die Auslandsversicherung betreffen, sollten in kopierter Form mitgenommen werden. Vertrauen Sie jemandem in Deutschland die Originale an, oder scannen Sie sie ein, und schicken Sie die Dokumente an Ihre eigene E-Mail-Adresse, um jederzeit auf diese zurückgreifen zu können. Die Telefonnummer der Notrufzentrale sollte immer parat gehalten werden. Alle Schäden müssen unverzüglich gemeldet werden. Für ein Medikament aus der Apotheke oder eine Behandlung beim Arzt ist kein Auslandskrankenschein nötig, da die Kosten vom Patienten vorgestreckt werden und später beim Erhalt der nötigen Belege von der Auslandsversicherung erstattet werden. Für Studenten, Praktikanten und Austauschschüler gibt es in der Regel interessante Angebote.

    6. Schatztruhe Reiseversicherung

    Auch den Abschluss von anderen Versicherungen in Bezug auf Reisen sollte man sich je nach Bedarf durch den Kopf gehen lassen. Hier gibt es über die Reisegepäckversicherung, -rücktrittskostenversicherung, -rechtsschutzversicherung und die Jahresreiseversicherung alle möglichen Arten sich vor Unannehmlichkeiten während des Urlaubes zu schützen. Der Online-Versicherungsrechner von www.besttarif.org hilft Ihnen bei der Analyse Ihrer Risiken während Ihres Urlaubes. Wenn Sie über konkrete Zahlen verfügen die Sie in den Rechner eingeben können, wird das den Vergleich der richtigen Auslandsversicherung um einiges erleichtern.

    © Patryk Kosmider – Fotolia.com