Caravan Versicherung

Inhalt dieses Artikels

    Ein Caravan ist ein Wohnwagenanhänger, der an die Anhängerkupplung des PKW angeschlossen wird. Der Caravan unterliegt sämtlichen Regeln der Straßenverkehrsordnung, diese müssen in jedem Fall beachtet werden. Jedes Fahrzeug, dass auf Deutschlands Straßen unterwegs ist, benötigt mindestens eine Haftpflichtversicherung. So muss auch ein Caravan dementsprechend mindestens eine Caravan Versicherung enthalten, die Haftpflichtversichert ist. Kommt es bei einem Dritten durch einen selbst verschuldeten Unfall durch den Caravan zum Schaden, ist dieser fast immer durch die Basis der Caravan Versicherung abgedeckt. In Deutschland hat der Gesetzgeber Mindestsummen festgelegt, die in der Regel den gesamten Schaden abdecken. Übersteigt der Schaden die Mindestversicherungssumme, muss der Unfallverursacher die weiteren Kosten selbst tragen. Damit dies in einem Fall des Falles nicht passiert, gibt es auch bei der Caravan Versicherung unterschiedliche Tarife.

    1. Teilkasko oder Vollkasko

    Die Haftpflichtversicherung deckt also nur Schäden ab, die am Dritten entstehen. Keine Schäden, die den Unfallverursacher selbst betreffen. Deshalb ist auch bei der Caravan Versicherung empfehlenswert zusätzlich eine Teil- oder Vollkasko Caravan Versicherung abzuschließen. Gerade wenn der Caravan noch neu ist, kann eine zusätzliche Versicherung im Schadensfall helfen, viel Geld zu sparen. Mit wenigen Euros mehr im Jahr schlägt sich die Caravan Versicherung für die eigenen Schäden zu buche. Zu beachten ist, dass die Caravan Versicherung im Schadensfall immer den Zeitwert bezahlt und keine Neuwertentschädigung gezahlt wird. Bei einer Caravan Versicherung, die in Teilkasko abgeschlossen wurde, sind in der Regel Brandschäden, Diebstahl, Wildschäden, Schäden durch Zerstörung oder Entwendung und Wetterschäden beinhaltet. Mit Wetterschäden sind in der Regel Blitzeinschlag, Hochwasser, Hagel und Sturm gemeint. In diesen Fällen zahlt die Teilkaskoversicherung der Caravan Versicherung die entstandenen Schäden am Caravan.

    2. Die Inneneinrichtung mitversichern

    Wem das nicht ausreicht kann durch eine Vollkaskoversicherung noch Schäden durch betriebsfremde Dritte oder Eigenverschulden dazu versichern. Beispielsweise wird durch einen eigens verschuldeten Unfall, dann nicht nur des Unfallgegners Schaden übernommen, sondern auch der eigens entstandene Schaden am Caravan. Entsteht ein Schaden durch fremde Menschen, die mutwillig am Caravan etwas zerstören, sind diese ebenfalls durch eine Vollkasko Caravan Versicherung geschützt. So sind gerade neue Caravans rundum sorglos versichert. Allerdings greift die Teil- und Vollkaskoversicherung nur bei Schäden, die am Wohnwagen selbst entstehen. So ist die Inneneinrichtung, die oft aus hochwertigen Mobiliar besteht, bei der Teilkaskoversicherung für die Caravan Versicherung komplett ausgeschlossen. Wenn die Inneneinrichtung ebenfalls mitversichert werden soll, muss eine zusätzliche Caravan Versicherung abgeschlossen werden.

    3. Das kleingedruckte im Vertrag studieren

    Die Inneneinrichtung kann durch eine Hausratversicherung oder Reisegepäckversicherung abgeschlossen werden. In den meisten Fällen deckt die Hausratversicherung die Schäden an der Inneneinrichtung des Caravan mit ab. Um tatsächlich die Inneneinrichtung im Schadensfall mitversichert zu haben, muss der Versicherungsnehmer hier genau auf das kleingedruckte in seinem Versicherungsschein für Hausrat oder Reisegepäck schauen. Im Zweifel sollte die jeweilige Versicherung kontaktiert werden. Die Profis der jeweiligen Versicherung geben gerne Auskunft, ob und inwieweit Versicherungsschutz für die Inneneinrichtung besteht. Gegebenenfalls kann hier der Versicherungsschein erneuert werden und die Inneneinrichtung des Caravan mit in die Police aufgenommen werden. Diese Elemente sollten in keinem Fall beim Abschluss einer Caravan Versicherung außer Betracht gelassen werden.

    4. Nicht am falschen Ende sparen

    Oft ist im Schadensfall die Inneneinrichtung genauso betroffen, wie das Caravan selbst. Gerade Küchenelemente, technische Geräte und sanitäre Anlagen können hierbei oft mit mehreren tausend Euro Schäden einhergehen. Um im Schadenfall auf solche Kosten nicht sitzenzubleiben, ist eine zusätzliche Caravan Versicherung, wie die Hausrat- oder Reisegepäckversicherung unabdingbar. Je nach Umfang und Aufwand müssen sogar beide Versicherungen abgeschlossen werden. Die Caravan Versicherung, die für den Hausrat zuständig ist, greift auch nur bei den Sachen, die den Hausrat betreffen. So sind einige Sachen komplett aus der Hausratversicherung ausgeschlossen. Welche das im Detail sind, ist von Caravan Versicherung zu Caravan Versicherung sehr unterschiedlich. Nach einer genauen Überprüfung kann aber schnell Licht im dunklen Versicherungsdschungel gebracht werden. Vielleicht mag es im ersten Moment etwas umständlich sein, die Klauseln durchzulesen und die Versicherung nach den einzelnen Bedingungen zu fragen, aber im nachhinein erweist sich die akribische Arbeit doch als ein sehr guter Aufwand.

    5. Caravan und Campingplatz

    Schließlich geht es oft um wirklich hohe Versicherungssummen, die im Schadensfall entstehen. Wer das Caravan nicht im Straßenverkehr nutzt, sondern auf einen festen Stellplatz eines Campingplatzes deponiert hat, ist von einer Caravan Versicherung nicht befreit. In diesem Fall gelten zwar andere Bedingungen, als bei einer Caravan Versicherung, die für den Straßenverkehr zuständig ist, aber es muss auch versichert werden. Gerade wenn der Wohnwagen später noch einmal für den Straßenverkehr genutzt wird, ist eine Caravan Versicherung sehr wichtig. Oft werden durch die lange Stehdauer Schläuche von einem Mader angebissen und es entstehen Schäden, die zu schlimmen Unfällen im Straßenverkehr führen können. Aber auch die normalen Teilkaskoschäden, wie Explosion, Kabelbrand oder Diebstahl sind bei dieser Form der Caravan Versicherung mitversichert.

    6. Das gesamte Inventar schützen

    Die Caravan Versicherung für Campingplätze beinhaltet im Gegensatz zu der Teilkaskoversicherung für den Straßenverkehr noch weitere wichtige Elemente. Sodass in diesem Fall keine extra Hausrat- oder Gepäckversicherung abgeschlossen werden muss. Diese Campingversicherung schützt alles, was sich im Wohnwagen befindet. Angefangen von beweglichen Inventar, wie Fön oder Badutensilien bis hin zum Fernseher, PC oder anderen technischen Geräten. Sogar das Vorzelt mit unbeweglichen und beweglichen Inventar ist mitversichert. Natürlich gibt es auch hier wieder Klauseln, die im Einzelfall je nach Caravan Versicherung gelten. Im Allgemeinen ist vor Abschluss einer Caravan Versicherung ein Vergleich der einzelnen Versicherungen immer anzuraten.

    7. Via Online oder persönlicher Kontakt

    Hierbei solle der zukünftige Versicherungsnehmer nicht nur auf den günstigsten Tarif achten, sondern auch auf andere Sonderkonditionen. So gibt es die Caravan Versicherung, die via Internet abgeschlossen werden kann und nur deshalb einen günstigeren Tarif anbietet, weil der Versicherungsnehmer keinen direkten Ansprechpartner vor Ort hat. Wem das ausreicht, der ist mit einer Online abgeschlossenen Caravan Versicherung gut beraten. Wenn aber mehr Wert auf direkten Kontakt gelegt wird und der Besuch des Versicherungsvertreters gewünscht ist, so sollte auch hier darauf geachtet werden, welche Versicherung dies tatsächlich anbietet. Diese Variante kostet zwar etwas mehr, hat aber den Vorteil, dass der direkte Kontakt oft auch schnellere Lösungen im Schadensfall bereit hält. Ein Vergleich kann hier dem einzelnen Interessenten helfen, den richtigen Tarif für seine Caravan Versicherung zu finden.

    © Stefano Neri – Fotolia.com