Tabletversicherung

Das Tablet, in der deutschen Übersetzung aus dem Englischen eine Schreibtafel, wird seit einigen Jahren vermehrt im beruflichen und privaten Alltag benutzt. Es löst sowohl das Notebook als auch das Netbook ab, seitdem es über einen breitbandigen Internetzugang verfügt. Heutzutage sind mehr als ein Dutzend unterschiedliche Tablets verfügbar. Sie sind ein Kauf im hohen dreistelligen Eurobereich, sofern sie nicht zusammen mit dem mehrjährigen Vertrag eines Netzproviders angeschafft werden. In beiden Fällen liegt es nahe, eine eigene Tabletversicherung abzuschließen. Zum einen geht es darum, das erworbene Eigentum zu schützen. Bei der anderen Variante muss der Providervertrag erfüllt werden; ungeachtet dessen, was mit dem Tablet geschieht. Wenn es entwendet unbrauchbar beschädigt oder entwendet worden ist, dann kann im Grunde genommen nur eine Tabletversicherung helfen.

Im Gegensatz zum Computer am heimischen Schreibtisch ist das Tablet ein ständiger Wegbegleiter. Zu diesem Zweck ist es angeschafft worden. Eine gute Tabletversicherung muss auf diese Situation abgestellt sein und die damit verbundenen besonderen Risiken berücksichtigen. Der Vergleich auf www.besttarif.org zeigt mit wenigen Eingaben und Mausklicks, welche der Anbieter einer Tabletversicherung besonders empfehlenswert sind. Eine gute Tabletversicherung zeichnet sich dadurch als solche aus, dass das Tablet auch noch einige Monate nach der Anschaffung, also nachträglich versicherbar ist. Hier lohnt sich ein Vergleich, ob es nur ein Monat oder auch mehrere, zum Beispiel drei oder gar sechs Monate sein können. Raub und Einbruchdiebstahl sind Bestandteil einer jeden Tabletversicherung. Ob dazu auch ein Diebstahl aus dem Auto gehört, und ob es sich dabei um einen Einbruchdiebstahl handeln kann oder muss, ist ein weiteres Qualitätsmerkmal der jeweiligen Tabletversicherung.

Am Tablet selbst können Schäden durch die tägliche Benutzung auftreten. Sei es durch einen Bedienungsfehler, durch Bruchschäden am Display oder an der Hardware, also am Gehäuse oder durch einen Bodensturz beim Fallenlassen des Tablets. Flüssigkeitsschäden, Schäden aus Kurzschluss und Überspannung oder Brand sind zwar äußerst selten, aber nicht auszuschließen. Eine gute bis sehr gute Tabletversicherung versichert alles, was versicherbar und als Risiko bekannt ist. Dazu zählt auch, dass die Tabletversicherung eine weltweite 24h Versicherung ist. Der Tabletbesitzer braucht also nicht nachdenklich zu werden, wenn er aus beruflichen oder privaten Gründen Deutschland beziehungsweise Europa verlässt. Es ist geradezu selbstverständlich, dass er das nur mit seinem Tablet tut.

Bei einem Vergleich der Tabletversicherungen bei www.besttarif.org sollte besonders darauf geachtet werden, was zu welchem Wert ersetzt wird, und ob vom Besitzer eine Eigenbeteiligung, also ein Selbstbehalt wie bei der PKW-Vollkaskoversicherung erwartet wird. Die einen ersetzen bei einer niedrigen Versicherungsprämie den Zeitwert und erwarten einen Eigenanteil bei Raub oder Diebstahl. Die andere Tabletversicherung ist monatlich einige Euro teurer, bietet allerdings einen Rundumschutz ohne Selbstbehalt. Es wäre also zu einfach, nur die Summen der Monatsbeiträge für eine Tabletversicherung miteinander zu vergleichen. Es geht vielmehr um einen realistischen Preis-Leistungs-Check. Günstig ist nicht gleich billig. Günstig ist in diesem Sinne eine wirtschaftliche Definition, bei der die Tabletversicherungen sowohl inhaltlich als auch pekuniär geprüft und verglichen werden.

Das ist bei www.besttarif.org besonders gut möglich. Suchfunktion und Suchfilter ermöglichen ein Vergleichen nach ganz unterschiedlichen Kriterien, die mit Sicherheit zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führen.

© Gunnar Assmy – Fotolia.com