Transportversicherung

Transportversicherung auf besttarif.org!

Inhalt dieses Artikels

    Transportunternehmen haben die Aufgabe, produzierte Güter sicher und wohlbehalten in den Handel zu bringen. Dafür müssen sie sich versichern. Die Transportversicherung dient der Versicherung von Gütern auf dem Transportweg. Mit der Versicherung der Güter werden gleichzeitig die Transportmittel, also die Fahrzeuge, mitversichert. Das können der LKW, die Bahn, das Schiff oder das Flugzeug sein. Diese Zusatzversicherung wird als Kaskoversicherung abgeschlossen. Neben dem produzierenden Gewerbe profitieren daher auch die Unternehmen, die die Transportmittel bereitstellen, von einer Transportversicherung. Das sind beispielsweise Speditionen, Reedereien oder Kurierdienste. Sie können sich eine entsprechende eigene Versicherung sparen. Die Transportversicherung gehört zu den gewerblichen Sachversicherungen.

    1. Wie gelangen eigentlich Konsumgüter in die Geschäfte

    Im Alltag benutzen wir täglich zahlreiche Ge- und Verbrauchsgüter. Damit uns diese immer zur Verfügung stehen, werden die Waren vom Hersteller zum Großhändler und von dort aus direkt in die Geschäfte transportiert. Möbel, Hausrat, Kleidung, Kosmetik und Lebensmittel stehen uns dort wie selbstverständlich zur Verfügung. Wir müssen die Ware lediglich kaufen und nach Hause tragen. Wenig bekannt ist, auf welchen Wegen die Ware in die Geschäfte gelangt. Tropische Früchte kommen aus fernen Ländern. Sie gelangen auf dem Schiff oder mit dem Flugzeug nach Deutschland. Der Weitertransport vom Überseehafen oder vom Flughafen erfolgt mit dem LKW. In Europa produzierte Güter gelangen auf der Straße, der Schiene oder dem Wasserweg zu uns. Damit die Ware in ordentlichem Zustand in die Geschäfte kommt, müssen die Transportunternehmen, die mit der Anlieferung beauftragt werden, große Sorgfalt walten lassen. Dennoch kann es bei größter Vorsicht zu Schäden kommen. Ein unverschuldeter Unfall auf regennasser Straße oder gar Diebstahl kann die gesamte Ladung vernichten. Deshalb müssen sich Transportunternehmen für jeden Transport gegen eventuelle Schäden am Transportgut absichern. Der Gesetzgeber verlangt für den Transport von Waren eine entsprechende Transportversicherung. Geregelt ist dies im HGB.

    2. Überblick über die für den jeweiligen Transportweg richtige Transportversicherung

    So vielfältig die Anlieferungsmöglichkeiten sind, so vielfältig sind auf die verschiedenen Formen der Transportversicherung. Auf innerdeutschen und europäischen Straßen gilt die Landtransportversicherung. Die Flusstransportversicheerung ist auf den Binnenstraßen, also den Flüssen, Vorschrift. Beim Transport auf Meeren und Ozeanen gilt die Seetransportversicherung. Transporte per Flugzeug werden mit der Lufttransportversicherung abgesichert. Zusätzlich gibt es noch die Sonderformen Speditionsversicherung, Werkverkehrsversicherung, Güterversicherung und Lagerversicherung.

    3. Wie sollte der Transport der Güter erfolgen

    Grundvoraussetzung für einen ordnungsgemäßen Transport ist eine angemessene Verpackung. Kartons, Behälter und Gefäße ermöglichen den sicheren Versand. Daneben müssen die Güter so verstaut werden, dass sie auf dem Transportweg weder verrutschen noch herausfallen können. Neben stabilen Kartonagen dienen Gurte und Bänder einer sachgemäßen Verstauung. Sind die Güter sicher verpackt und verstaut, besteht im Schadenfall Anspruch auf Schadenersatz. Der Transport an sich erfolgt übrigens auf angemessene und gleichzeitig kostengünstigste Art. Daneben spielt auch die Zeit eine große Rolle. Eilige Arneimittel werden in einer anderen Form versendet als beispielweise Möbel oder Kleidung.

    4. Versicherungsumfang und Leistungen einer Transportversicherung

    Bei der Transportversicherung handelt es sich um eine sogenannte Allgefahrenversicherung. Das bedeutet, dass grundsätzlich alle möglichen auf das Transportgut einwirkenden Gefahren versichert sind. Dazu gehören Elementarschäden, wie Feuer, Wasser, Blitzschlag oder Eis. Auch ein eventueller Diebstahl oder Beschädigung sind mit einer Transportversicherung versichert. Beginn und Ende des Versicherungsschutzes der Transportversicherung sind genau geregelt. Der Versicherungsschutz beginnt zum Zeitpunkt des Verladens am Bereitstellungsort und endet bei der Entladung am Ankunftsort. Die Höhe der Versicherungssumme richtet sich jeweils nach dem Wert der Ware. Genaue Basis ist der Handelswert, also der Wert, für den die Ware im Geschäft verkauft werden kann.

    5. Im Schadenfall besteht Anspruch auf Leistung

    Die Transportversicherung leistet im Schadenfall und ersetzt dem Geschädigten den Schaden. Ein finanzieller Ersatz kann in Form der Übernahme der Reparaturkosten erfolgen. Müssen die Güter umgeladen werden oder gar in einem Lager zwischengelagert werden, dann übernimmt die Transportversicherung auch diese Kosten. Ist keine Reparatur möglich oder wurde die Ware zerstört, dann trägt die Transportversicherung die vollen Kosten für die Wiederbeschaffung.

    6. Was Unternehmen, die mit Waren handeln, beachten sollten

    Stellen Unternehmen Waren und Konsumgüter her und versenden diese, sollten sie sich rechtzeitig mit dem Wesen und Inhalt einer Transportversicherung beschäftigen. Denn der sichere Transport ihrer Waren geht sie durchaus etwas an. Der beauftragte Spediteur ist am besten auf Herz und Nieren zu prüfen. Nur wenn dieser eine angemessene Transportversicherung abgeschlossen hat, sollte der Auftrag vergeben werden. Auch Unternehmen, die Warenlieferungen erhalten, informieren sich am besten vorher über die Modalitäten beim Versender. Im Idealfall wird vor dem Versand geklärt, wer die Kosten der Transportversicherung trägt.

    7. Welche Versicherer eine Transportversicherung anbieten

    Eine ganze Reihe von Versicherern bieten die Transportversicherung an. Bekannte Namen sind die ERGO Versicherungsgruppe, die R + V Versicherung oder auch die Mannheimer Versicherungen. Daneben bieten auch viele kleinere Versicherungsgesellschaften eine Transportversicherung an. Der Vergleich der Konditionen lohnt sich auf jeden Fall. Die Preis- und Leistungsunterschiede sind groß. Daher sollten sich Unternehmen vor Abschluss einer entsprechenden Police die Konditionen anschauen und genau vergleichen.

    8. Mit welchen Kosten muss bei einer Transportversicherung gerechnet werden

    Je nach dem Umfang und dem Wert der Güter schwanken die Preise für die Transportversicherung stark. Die günstigsten Versicherungen gibt es bereits für unter hundert Euro. Je nach dem Wert der Ware kann die Transportversicherung auch mehrere tausend Euro betragen.

    9. Wie lange gilt eine Transportversicherung beziehungsweise wann erlöscht sie wieder

    Neben der Tranportversicherung, die lediglich für einen bestimmten Transport gilt, gibt es auch längerfristige Policen. Das bietet sich beispielsweise bei regelmäßigen Transporten an. Dennoch sollten die Tarife regelmäßig überprüft werden. Dazu werden Vergleichsangebote anderer Versicherer eingeholt. Ist eine preisgünstigere Transportversicherung gefunden, wird die bestehende Transportversicherung ordnungsgemäß gekündigt. Daneben besteht auch die Möglichkeit einer fristlosen, außerordentlichen Kündigung. Dies ist der Fall, wenn durch einen Vorfall das Vertragsverhältnis durch eine der beiden Seiten nicht mehr fortgesetzt werden kann.

    10. Übrigens..

    Wussten Sie schon, dass es auch eine Transportversicherung für den Transport von Pferden gibt? Werden Rennpferde mit dem Flugzeug transportiert, wird eine Luftransportversicherung abgeschlossen. Beim Transport auf der Straße tritt die Landtransportversicherung für eventuelle Schäden ein. Pferdebesitzer werden die Angebote der Transportversicherung garantiert ganz genau prüfen. Denn schließlich geben sie ihr geliebtes Pferd nur in wirklich erfahrene Hände.